Pharmareferenten in der Stadt Pharmareferenntenjob

Pharmareferentenprüfung

Regelung durch das Arzneimittelgesetz (AMG)

Was müsst Ihr wissen

Die Pharmareferentenprüfung befasst sich mit folgenden medizinischen und pharmazeutischen Themengebieten:

Arzneimittelrecht, Biochemie, Blut, Chemie & Physik, Dermatologie, Gastrointestinaltrakt, Herz-Kreislauf, Histologie, Hormonsystem, Immunologie, Mikrobiologie, Neurologie, Psychiatrie, Pathologie, Pharmakologie, Pharmazeutische Technologie, Respirationstrakt, Urogenitaltrakt und Wirkstoffe

Hier gehts zu allen Kapiteln

Um sich für die Prüfung anmelden zu können, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

Berechtigung zum Besuch einer österreichischen Universität mittels Matura bzw. Abitur, Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung ODER

Berufsberechtigung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

Diese Voraussetzungen sind im Arzneimittelgesetz. § 72 Abs. 4 Zi 3 verankert.

Bei Fragen schick uns doch gerne deine Zeugnisse/Berechtigungsunterlagen und wir prüfen, ob du die Voraussetzungen besitzt!

Die Anmeldung zur Pharmareferentenprüfung erfolgt bei der Pharmig (PHARMIG Webseite >>) direkt. Auf der Homepage der Pharmig findet ihr die Kontaktdaten.

Für die Anmeldung benötigt ihr: Das Anmeldeformular, eine Kopie eurer Berechtigung (zB. Reifeprüfungszeugnis, Bachelorzeugnis, Studienberechtigungsprüfungszeugnis, etc.) sowie den Einzahlungsbeleg der Bearbeitungsgebühr in der Höhe von € 320,-

Eine erfolgreiche Anmeldung und somit die Aufnahme in die Reihung erfolgt erst nach der Einreichung aller Unterlagen.

Wir empfehlen euch euch direkt zur Prüfung anzumelden, sobald ihr eure Lernunterlagen habt.

Nach der erfolgreichen Anmeldung zur Prüfung habt ihr eine bestimmte Wartezeit zwischen 6 und 12 Monaten, die ihr für eure Lernzeit nützen könnt.

Ihr habt verschiedene Möglichkeiten euch anzumelden:

"Normale" Anmeldung: Die Wartezeit beträgt hier ca. 1 Jahr und ihr bekommt einen eingeschriebenen Brief mit der Einladung zum schriftlichen Prüfungstermin ca. 8 Wochen vor der Prüfung.

"Stand by" Anmeldung: Die Wartezeit beträgt hier ca. 8-10 Monate und ihr bekommt einen eingeschriebenen Brief mit der Einladung zum schriftlichen Prüfungstermin ca. 3-4 Wochen vor der Prüfung.

"Ad hoc" Anmeldung: Die Anmeldung ist für alle die bereits in einem Pharmaunternehmen arbeiten. Die Wartezeit beträgt unter 6 Monaten und ihr bekommt einen eingeschriebenen Brief mit der Einladung zum schriftlichen Prüfungstermin 8 Wochen vor der Prüfung.

Was könnt ihr machen, wenn ihr schon früher mit dem Lernen fertig seid und antreten möchtet?

"Last Minute Einspringer": Ruft circa 5-10 Tage vor einem schriftlichen Prüfungstermin bei der Pharmig an und fragt nach einem Restplatz. Da viele Kandidat:innen vor der Prüfung abspringen, besteht eine gute Chance auf einen Platz. Die schriftlichen Prüfungstermine findet ihr auf der Pharmig Homepage.

1. Die 21 medizinischen und pharmazeutischen Skripten auf Basis der Pharmig Skriptenreihe 2021 

2. Die schriftlichen und mündlichen Prüfungsfragen inkl. den ausgearbeiteten Antworten.

Die Prüfungsfragen sind bei uns nach den 21 Skripten-Themen gegliedert.

3. Die 1000 Multiple-Choice Prüfungsfragen inkl. den Antworten. Diese sind ebenfalls nach den 21 Skripten-Themen gegliedert. Ihr könnt bei uns eine echte Prüfung simulieren über unsere Pharma-Übungsplattform (im Web und per App).

4. Musterklausuren, damit ihr vor der Prüfung schon wisst, was von euch bei der Prüfung erwartet wird.

5. Die aktuellen Prüfungsfragen des Monats, damit ihr wisst, welche Themengebiete bei der letzten Prüfung abgefragt wurden.

Du hast die Wahl, ob du dich lieber im Selbststudium mit einer unserer Lernpakete vorbereitest oder ob du lieber eine strukturierte Vorbereitung mit online Vorträgen inkl. Lernpaket und unserer Unterstützung hast durch unseren Pharmareferent:innen E-Learning intensiv Vorbereitungskurs.

Hier gehts zu unseren Lernpaketen

Hier gehts zur Kursanmeldung

Im Selbststudium mit unseren Lernpaketen würden wir dir raten eine Lernzeit von 8-12 Monaten einzuplanen, je nachdem ob du berufstätig bist oder nicht.

Hier gehts zu unseren Lernpaketen

Mit unserem Pharmareferent:innen E-Learning intensiv Vorbereitungskurs bist du in bereits in circa 6 Monaten fit für die Prüfung.

Hier gehts zur Kursanmeldung

Die Pharmareferentenprüfung ist nicht ohne Grund gesetzlich geregelt und wird in der Pharmabranche mit offenen Armen erwartet, sobald man sein Zertifikat zum geprüften Pharmareferenten in der Hand hat. Desto wichtiger ist es optimal auf die Prüfung vorbereitet zu sein, damit eure Lernzeit auch zum Erfolg führt.

Im Schnitt schaffen es nur 2 von 10 beim ersten Antritt (80 % Durchfallquote). Wir sind jedoch der Meinung, dass dies an der falschen Vorbereitung und Unterlagen liegt. Nicht ohne Grund haben wir bei unseren Kandidaten eine Erfolgsquote von 8 von 10 Kandidaten. (Stand September 2022)

Für alle Personen, die sich auf die Pharmareferentenprüfung optimal vorbereiten wollen

Für alle Personen, die eine selbständige Tätigkeit im Außendienst anstreben

Für alle Personen, die bereits in der Pharmabranche arbeiten und ihr Wissen auf den neuesten Stand bringen wollen

Für alle Personen, die sich im medizinischen und pharmazeutischen Bereich weiterbilden wollen

Und schließlich für alle Personen, die in der Pharmabranche Fuß fassen wollen

Hier gehts zur Kursanmeldung

Die staatliche Pharmareferentenprüfung besteht aus einem schriftlichem und einem mündlichen Prüfungsteil.

Die schriftliche zweistündige Prüfung (bei der Pharmig) besteht aus:

60 Multiple Choice FragenDiese werden meistens am Computer durchgeführt. Hier müssen mindestens 45 von 60 (75%) richtig beantwortet werden, um diesen Prüfungsteil positiv zu absolvieren.

Eine große medizinische Ausarbeitungsfrage. Zum Beispiel: "Benennen Sie die Knochen und Muskeln und erkläre Sie den Knochenaufbau."

Eine große pharmazeutische Ausarbeitungsfrage. Zum Beispiel: "Beschreiben Sie alle wasserlöslichen Vitamine."
Diese werden handschriftlich auf jeweils 2-3 Seiten pro Frage ausgearbeitet.

Wenn ihr alle 3 Teile positiv abgelegt habt, bekommt ihr eine Einladung zum mündlichen Prüfungsteil per Email.

Bei der Mündlichen Prüfung sitzt Ihr vor der Kommission, die sich aus pharmazeutischen und medizinischen Prüfern zusammensetzt. In Österreich findet die Prüfung im Pharmig Gebäude in Wien statt. Und in Deutschland bei der jeweils zuständigen IHK.

Euch wird eine medizinische und eine pharmazeutische Frage gestellt. Diese müssen ohne Vorbereitungszeit beantwortet werden.

Die medizinische Frage ist meist eine anatomisch-physiologische und eine Erkrankung (z.B. Anatomie des Herzens, Blutkreislauf und Koronare Herzerkrankungen).

Die pharmazeutische Frage ist oft eine pharmakologische oder rechtliche Frage, wie bspw. "Was ist der Pharmig Codex? Wofür steht NR auf dem Rezept und welche Abgaberegelung gibt es? Was sind die Pflichten eines Pharmareferenten laut Arzneimittelgesetz?"

Das Endergebnis, ob ihr nun staatlich geprüfte/r Pharmareferent:in seid, bekommt ihr direkt nach der mündlichen Prüfung mitgeteilt. Euer Pharmareferentenprüfungszeugnis bekommt ihr ebenfalls direkt ausgehändigt.

Als Bindeglied zwischen Ärzt:innen und den Pharmaunternehmen stellt der/die Pharmareferent:in das wichtigste und teuerste Werbemittel eines Pharmaunternehmens dar. Pharmareferent:innen informieren und beraten im Rahmen der Fachinformation über Arzneimittel und über neue wissenschaftliche Studien dazu.

Die Gespräche sind sehr abwechslungsreich, denn es geht nicht nur darum, neue Arzneimittel zu erklären, sondern auch Rückmeldungen seitens der Ärzt:innen an das Pharmaunternehmen. Regelmäßig wirst du zu neuen Arzneimitteln geschult und darfst darüber informieren. Dazu machst du dich auch beliebt, indem du Gratisproben zu neuen Arzneimitteln ausgibst und deine Ärzt:innen zu Fortbildungen einlädst.

+ Das Gehalt eines/einer Pharmareferent:in liegt im Durchschnitt in Österreich bei 54.140€ im Jahr. Das heißt der Durchschnitt verdient ca. € 3.870 brutto pro Monat, welch um 84% höher ist als das monatliche Durchschnittsgehalt in Österreich. Ein langjähriger Pharmareferent kann bis zu 87.850 € im Jahr verdienen je nach Qualifikationen, Produktlinie, Erfahrung, Größe des Unternehmens und der übernommenen Gebiete.

+ Dienstauto mit privater Nutzung, Tagesdiäten, Dienstlaptop/ iPad und Diensthandy (Kann variieren je nach Unternehmen)

+ Home-Office Möglichkeiten zur Planung und Vorbereitung der Routen sowie der Gespräche

+ Selbständige Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung

+ Spannende medizinische Gespräche mit Ärzt:innen auf Augenhöhe und Vergabe von Ärztemustern

+ Abwechslungsreicher Arbeitsalltag

+ Angesehener Job in der Pharmabranche

+ Sehr gute Aufstiegschancen

+ Außendiensttätigkeit mit selbständiger Zeiteinteilung

+ Örtliche Unabhängigkeit vom Unternehmenssitz

+ Reisetätigkeit für Fortbildungen, Kongresse und Tagungen

Abgesehen von der Pharmareferent:innen Tätigkeit, könnt ihr natürlich auch andere Karrierewege einschlagen. Mit der staatlich abgelegten Pharmareferentenprüfung stehen euch nämlich viele neue Karrieretüren offen, bzw. auch Aufstiegschancen, wenn ihr bereits in der Pharmabranche tätig sein solltet.

Karrieremöglichkeiten: Regionalleiter:in/Gebietsleiter:in, Außendienstleiter:in, Key Account Manager:in, Klinikreferent:in, Medizinprodukteberater:in oder Medical Science Liaison

Aber auch der Eintritt in Innendienstpostionen in pharmazeutischen/medizinischen Unternehmen sind als Pharmareferent:in möglich. Pharmareferent:innen sind vor allem im Marketingbereich gefragt, zum Beispiel als Produktmanager:in oder eine Stelle in einer medizinisch-wissenschaftlichen oder forschenden Abteilung. Zudem werden pandemiebedingt Stellen als digitale/r Pharmareferent:in im Innendienst immer häufiger.

Dafür sind wir die richtige Ansprechstelle! Arbeitsvermittlung

Melde dich gerne bei weiteren Fragen